Eisenmeteorit Campo del Cielo

Details

Eisenmeteorit Campo del Cielo

Eisenmeteorit Campo del Cielo; Aufnahme von Markus Walter

Der Eisenmeteorit Campo del Cielo wurde erstmals 1576 erwähnt. Am Fundort befindet sich ein Feld von 122 Gruben und Kratern, der größte misst 70m im Durchmesser und ist 5m tief. In den letzten beiden Jahrhunderten wurden dort zahlreiche, zum Teil tonnenschwere Massen geborgen, so dass das Gesamtgewicht auf 30-50t geschätzt wird, was Campo del Cielo zum drittgrößten Meteoriten nach Hoba und Cape York macht.

Fundort: Campo del Cielo, Gran Chaco Gualamba, Argentinien Fall: vor ca. 4000 bis 6000 Jahren Zusammensetzung: ca 93 % Fe, 6.68% Ni, 0.43% Co, 0.25% P, 87 ppm Ga, 407 ppm Ge, 3.6 ppm Ir.

Weitere Informationen zum Meteoriten Campo del Cielo
The Meteoritical Society
wikipedia.de