Beobachtungshinweise für Juli und August 2018

Details

 

Mond und Planeten

abnehmender Mond  6. Juli 2018 
  Neumond  13. Juli 2018
zunehmender Mond  19. Juli 2018
  Vollmond  27. Juli 2018 
abnehmender Mond  4. August 2018 
  Neumond  11. August 2018 
zunehmender Mond  18. August 2018
  Vollmond  26. August 2018 
  beste Beobachtungszeit  6. Juli bis 20. Juli 2018
 4. August bis 18. August 2018

 

Mondfinsternis am 27. Juli 2018

Totale Mondfinsternis vom 15. und 16. Juni 2011; Aufnahme von Bernd Schneider

Bild von der totalen Mondfinsternis vom 15. und 16. Juni 2011 
Aufnahme von Bernd Schneider

Am 27. Juli kommt es zu einer totalen Mondfinsternis. Sie läßt sich von Deutschland aus beobachten, allerdings fällt die Finsternis teilweise in die Abenddämmerung und der Mond steht noch recht horizontnah. Für eine Beobachtung sollte also auf eine freie Sicht zum Osthorizont geachtet werden. Mehr Infos gibt es zum Beispiel auf der Homepage der Mondfinsternis Info.

 

Merkur

Merkur bietet uns Ende August und Anfang September eine gute Gelegenheit für eine Beobachtung. Vom 20. August bis zum 10. September 2018 kommt es zu einer Morgensichtbarkeit von Merkur. Die höchsten Positionen am Osthorizont erreicht Merkur zwischen dem 27. August und dem 3. September. Mehr Infos auf der Homepage der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.

 

Mars

Mars erreicht zufällig am Tag der totalen Mondfinsternis seine Oppositionstellung. Wir finden den roten Planeten daher im Juli und August die ganze Nacht am Himmel in der Nähe des Sternbildes Steinbock. Einziger Wermutstropfen ist die geringe Höhe der Marsbahn über dem Südhorizont.

 

Meteorströme im Juli und August

Im Juli und August treten neben einigen schwächere oder unregelmäßige Meteorströme drei stärkere Sternschnuppenströme auf. 
Vom 22. Mai an bis zum 2. Juli treten die Aritieden auf. Ihr Maximum lag aber bereits Anfang Juni.
Vom 12. Juli bis zum 19. August treten die südlichen Delta-Aquariden auf. Ihr Maximum liegt um den 28. Juli mit etwa 20 Sternschnuppen in der Stunde.
Wenn das Wetter mitspielt bieten sich dieses Jahr optimale Bedingungen für die Beobachtung der Perseiden, denn zu ihrem Maximum haben wir Neumond.
Die Perseiden treten vom 17. Juli bis zum 24. August auf. Sie erreichen ihr Maximum am 12. August und zählen mit zu den schönsten Sternschnuppen des Jahres. Die beste Beobachtungszeit liegt zwischen Mitternacht und der Morgendämmerung. In der Spitze werden bis zu 100 Sternschnuppen in der Stunde erwartet.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Grafiken erstellt mit Stellarium. Text von Markus Walter